was wir über die natürliche Geburt wissen sollten

aus der Angst und ins Vertrauen

Raus aus der Angst, rein ins Vertrauen

Heute erzähle ich dir, warum es für eine natürliche Geburt so wichtig ist, dein Vertrauen und deine Zuversicht zu stärken, und wie du das erreichen kannst:

Während ca. neun Monaten bildet dein wunderbarer Körper einen kompletten neuen Menschen in dir.
Vielleicht hast du dein Baby sogar im Ultraschall schon sehen können, es hat tatsächlich alles dran! Dein Körper weiß ganz genau was er machen soll, ohne dass du viel dazu tun musst. Und genauso gut weiß dein Körper auch wenn es soweit ist, wie dein Baby am besten rauskommt.

Der weibliche Körper ist perfekt für eine natürliche Geburt vorbereitet (Vorausgesetzt, Mutter und Baby sind gesund, was allermeistens der Fall ist).

Geburt ist ein ganz normaler, natürlicher und gesunder Körperprozess.
So wie bei allen anderen Säugetieren, hat die Natur vorgesehen, dass wir uns zum Gebären sicher und geschützt fühlen sollen. Wenn das der Fall ist, kann sich die Muskulatur entspannen und unser Säugetiergehirn den notwendigen „Geburtshormoncocktail“ ausschütten. Diese Liebes-, Entspannungs- und Schmerzstillhormone (Oxytocin und Endorphin) sind interessanterweise dieselben Hormone die auch bei einer sexuellen Begegnung ausgeschüttet werden.

Ängste, Selbstzweifel, bedrohliche Gedanken oder Zeitdruck, steigern den Stresshormonlevel und hemmen den Geburtsprozess, was ja in der Natur durchaus Sinn ergibt: vor einer Gefahr wäre es nicht ratsam zu gebären. Der Körper stellt sich unter diesen Umständen auf Flucht oder Kampf ein. Die Atmung wird schnell und flach, die Muskeln spannen sich an, die Blutgefäße verengen sich (Plazenta ist nicht so gut durchblutet) und die Arbeit der Gebärmutter lässt nach. Dieser Angstmodus ist absolut kontraproduktiv bei der Geburt.

Zum Gebären brauchen wir – ähnlich wie bei einer sexuellen Begegnung – ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit, damit wir uns entspannen können. So kann unser Körper den notwendigen „Geburtshormoncocktail“ ausschütten, die Atmung ruhig und tief sein, die Gebärmutter optimal arbeiten, die Muskeln weich werden und der Muttermund sich mühelos öffnen.

Je entspannter und zuversichtlicher du die Geburt angehen kannst, desto besser, sicherer und leichter wird dein Baby rauskommen können.  Deshalb hat es sich als sehr hilfreich erwiesen, schon während der Schwangerschaft mögliche Ängste so gut es geht zu überwinden und das Vertrauen in deine dir innewohnende Körperweisheit zu stärken.

Hier ein paar Tipps, wie du „raus aus der Angst und rein ins Vertrauen“ kommen kannst:

  • Bespreche alles was dir auf dem Herzen liegt, mit deiner vertrauten Hebamme.
  • Lese oder höre ausschließlich nur positive Geburtserfahrungen. Füttere dein Unterbewusstsein nur mit Botschaften die dein Vertrauen stärken.
  • Suche dir dein Geburtsort und -begleiter bewusst aus. Spüre in dich hinein: Welcher ist für dich persönlich der Geburtsort in dem du dich am sicherten fühlen kannst? Wo und in wessen Gegenwart kannst du dich am besten entspannen?
  • Gibt es vielleicht kleine Details, die dir helfen dich während der Schwangerschaft und am Tag der Geburt zu entspannen? Z.B. Musik, Kerzen, Bilder, Düfte, Spaziergänge, Entspannungs- und Atemtechniken, Meditationen…
  • Lade deinen Körper schon während der Schwangerschaft mit möglichst vielen Geburtshormonen auf. (Lasse viel Glück, Freude, Liebe und Entspannung in dein Leben). Verwöhn dich und dein Baby. Liebes- und Entspannungshormone sind nicht nur ein schönes Lebensgefühl. Außerdem fördern sie eine gute Durchblutung der Plazenta und somit eine optimale Versorgung deines Babys.
  • Sprich mit deinem Baby. Baue die Bindung und ein wohltuendes Teamgefühl mit deinem Baby auf. Ihr seid ein Team und werdet die Geburt gemeinsam meistern.

Dein Wohlbefinden, Vertrauen, Kraft und Freude

sind die besten Voraussetzungen für

ein angstfreies, selbstbestimmtes und schönes Geburtserlebnis.

Das wünsche ich dir und deinem Baby!

Ich bin Diana Hundius, ganzheitliche Körpertherapeutin, Doula (Schwangerschafts- und Geburtsbegleiterin) und Mutter von zwei Kindern. Seit über 10 Jahren habe mich auf mein Herzensanliegen spezialisiert: Schwangere bestmöglichst auf eine glückliche Geburtserfahrung vorzubereiten.

In meinen Workshops und Kursen gehen wir die verschiedenen geburtsrelevanten Themen körperorientiert an.
Anschauliche Erklärungen über die faszinierende Funktionsweise des Körpers und Selbsterfahrung vermitteln ein tiefes Verständnis und Gefühl für deinen Körper und stärken das Vertrauen in die natürliche Geburt.

Hier erfährst du mehr über meine Angebote:

3-stündige Workshops >>

6-Wochen Kurs >>

Einzelsitzungen / individuelle Geburtsvorbereitung>>

 

Ganzheitliche Unterstützung im Wochenbett>>

Ganzheitliche Körpertherapie zur Rückbildung>>

 

Erfahrungsberichte >>